Filed under Burley, Multifunktionale, Testberichte, Zweisitzer.

Unter der immer größer werdenden Auswahl an Kinderfahrradanhängern haben wir uns dieses Mal den Burley Honey Bee genauer angesehen, ein Einsteigermodell für sportliche und aktive Eltern, bei dem der Hersteller nach eigener Auskunft an manchen Stellen, aber nicht an den entscheidenden wie Qualität und Sicherheit gespart hat.

Praxistest

kinderfahrradanhaenger burley-honey-bee In der Praxis läuft der Burley Honey Bee auf seinen Kunststoffrädern mit 20 Zoll Durchmesser absolut ordentlich und "rund". Für unwegsame Strecken wie Bergstrecken ist er zwar nicht empfehlenswert, dafür ist er aber eben auch nicht konzipiert, genausowenig wie für tiefen Sand. Für den normalen Alltag auf der Straße, dem Bürgersteig oder z.B. bei Spazierfahrten durch den Wald ist er aber prima geeignet und erfüllt absolut seinen Zweck. Das Jubiläumsmodell wartet dafür mit einigen Verbesserungen auf, wie dem Überrollbügel, der zugleich als Schiebebügel dient, der neu gemachten Rückenlehne, der neuen Feststellbremse und dem Walking-Set, aber dazu später mehr.

Was kann er denn alles?

Konzipiert ist der Burley-Anhänger als Ein- bis Zweisitzer, wobei die beiden Sitze recht schmal ausfallen, sodass es ein bischen auf Alter und Größe der Kinder ankommt, ob tatsächlich zwei mitfahren können. Er verfügt über keine direkte Federung, was aber auch kaum bemängelt wird, da der Aufbau des Sitzfläche nach Art einer Hängematte durchaus akzeptabel ist. Ganz klarer Pluspunkt ist das für die Umfunktionierung zum Kinderwagen bereits in der Grundausstattung enthaltene Walking-Set, was sonst auch gerne als gesondertes Zubehör zu kaufen ist. Der Überrollbügel dient bei der Nutzung als Kinderwagen gleichzeitig als Schiebestange und ist zudem höhenverstellbar, was auch unbedingt so sein muss, sonst kann das Scheiben bekanntermaßen ziemlich in den Rücken gehen. Weiterer großer Pluspunkt: Der Anhänger ist mit zwei Griffen wirklich einfach zusammenklappbar. Das heißt: auch für den Urlaub ist der Kinderfahrradanhänger optimal, da er einfach im Kofferraum verstaut werden kann. Noch die Fahrräder auf den Träger und es kann losgehen. Und trotzdem ist im Auto noch Platz genug fürs Gepäck. Zu beachten sind dennoch natürlich die Masse, die er auch im zusammengeklappten Zustand hat, aber generell passt er in die meisten Autos problemlos hinein. Als Gesamtlast, die der Honey Bee verträgt sind, laut Hersteller 60 Kilogramm - inklusive Eigengewicht des Anhängers - zugelassen. Das ist ein guter Wert, d.h. wer mit beiden Kindern einkaufen fährt, kann durchaus noch einiges dazupacken. Oder wenn es auf einen längeren Ausflug geht, passt hier noch einiges an Gepäck zusätzlich zu den Gepäcktaschen auf dem Fahrrad selber hinein.

Ist der denn sicher?

kinderfahrradanhaenger-burley-honey-bee-2Ja, der Anhänger ist nach allgemeiner Auffassung und Erfahrungswerten sicher. Wichtige Elemente wie Überrollbügel, 5-Punkte-Gurt, Sicherheitsbeleuchtung, Reflektoren und Sicherheitswimpeln sind selbstverständlich und gehören auch für uns unbedingt zur Grundausstattung eines Kinderfahrradanhängers dazu. Aus sicherheitstechnischer Sicht wäre vielleicht eine feste Aluwanne vorzuziehen. Allerdings ist der Anhänger durch die flexiblere Gestaltung mit dem Alugestänge statt fester Wanne dafür einfach und praktisch zusammenklappbar. Das Alugestell macht dazu nach einhelliger Meinung auch einen stabilen und zuverlässigen Eindruck, sodass die Aluwanne nicht als tatsächlicher Mangel empfunden oder angemerkt wird. Gut ist auch die leuchtende, rote Farbe und das Allwetterverdeck, das ihn verlässlich regentauglich macht.

Luxusschlitten oder Klapperkiste?

Ein Luxusschlitten ist der Burley Honey Bee zwar sicher nicht, aber die Bezeichnung Klapperkiste würde ihm auch nicht gerecht werden. Er liegt irgendwo in der Mitte davon. Die Ausstattung ist für einen Kinderfahrradanhänger der Einstiegsklasse durchaus sehr akzeptabel, aber natürlich nicht üppig.

Und das Fahrgefühl?

Das Fahrgefühl hängt natürlich maßgeblich vom befahrenen Untergrund ab. Daher ist es wahlweise angenehm bis holprig. Grundsätzlich gibt es in punkto Fahrgefühl nichts zu bemängeln. Eine Mutter beschreibt hierzu sehr schön, dass ihr Kind auf der Fahrt durch den Wald eingeschlafen ist. Die großen Seitenfenster sichern dazu auf jeden Fall immer eine gute Sicht nach draußen für die kleinen Mitfahrer. Sehr gut ist dabei der schon in die Fenster eingearbeitete UV-Schutz, dies vor allem bei längeren Strecken.

Hält der auch eine Weile?

Nach allem was wir an Informationen finden konnten, lässt sich diese Frage eindeutig mit "ja" beantworten. Ein einziger Käufer beklagte sich über einen Riss im Material, der durch eine defekte Naht entstanden sei kurz nach dem Kauf. Hier ist aber wohl von einem Einzelfall auszugehen. Denn an sich können viele Nutzer den Kauf eines Burley Honey Bee empfehlen, die ihn schon über ein Jahr und länger auch mit zwei Kindern fahren und sogar zum Teil zusätzlich Einkäufe darin transportieren, ihn also unter "Vollast" verwenden und ihn so schon auf Alltagstauglichkeit getestet haben.

Was bekomme ich für den Preis?

Der Preis des Burley Honey Bee liegt im mittleren Segment. Dafür bekommt man einen praktischen und zuverlässigen Anhänger, der für den normalen Gebrauch auf der Straße absolut geeignet und auch ausreichend ist. Zu erwähnen ist unbedingt noch seine Gewichtsklasse: man bekommt ein Leichtgewicht - inklusive Zusatzrad für die Kinderwagenfunktion wiegt der Honey Bee nur knapp über 11 Kilogramm - mit einer guten, soliden Sicherheitsausstattung, einem gutem Laufverhalten und einer soliden Grundausstattung.

 

Preis und Verfügbarkeit anzeigen

 

Ich habe lange nach einem bezahlbaren Anhänger gesucht, in dem ich meine beiden Kinder durch die Gegend kutschieren kann. Ich muss sagen, ich habe die Honey bee jetzt seit ca einem Jahr in Benutzung und bin nach wie vor sehr zufrieden. Zufriedene Kunden bei Amazon

 

Testkriterien

KriteriumBewertung
Gesamt3
Funktionalität4
Sicherheit4
Komfort4
Preis/Leistung2
Verarbeitung3
Wendigkeit4

Pro

  • Mit 11kg sehr leicht
  • Zusatzrad für Kinderwagenfunktion inklusive
  • Zugelassen bis 60kg Gesamtlast

Contra

  • Keine Aluwanne sondern reine Stangenkonstruktion
  • Keine Federung

Fazit

Sein Geld ist er also allemal wert und leistet allen sportlichen und aktiven Eltern absolut gute Dienste. Von uns gibt es für diesen Kinderfahrradanhänger von Burley daher einen "Daumen hoch".

Preis und Verfügbarkeit anzeigen

Technische Daten

Sitzplätze1
L x B x H89 x 76,7 x 92,1 cm
L x B x H (gefaltet)94,6 x 62,5 x 28,6 cm
Gewicht (Basis, mit Griff)11 kg
Zuladung45 kg

Weiterführende Links