Posted by & filed under Testberichte.

Kinderfahrradanhänger sind ein praktisches Zubehör für das Fahrrad. Mit einem Kinderfahrradanhänger lassen sich bis zu zwei Kinder bei größeren Radtouren sicher und vor Wind und Wetter geschützt befördern. Auch im Alltag sind Kinder im Fahrradanhänger sicherer unterwegs.

Sicherheit in Kinderfahrradanhängern

Kinderfahrradanhänger sind kippsicher konstruiert. Der Anhänger mit einem stabilen Rahmen aus Aluminium wirkt wie eine Fahrgastzelle. Tests haben ergeben, dass Kinder im Fahrradanhänger deutlich sicherer unterbracht sind als auf dem Fahrrad mit Kindersitz. Die Sicherheit ist dabei von der Konstruktion des Fahrradanhängers abhängig. Am sichersten sind Fahrradanhänger mit einem umlaufenden Gerüst, welches fest mit der Bodenwanne verbunden ist. Die Verstrebung absorbiert bei einem Unfall oder Überschlag die Aufprallkraft. Zusätzlich ist ein passendes Gurtsystem erforderlich. Fünfpunktgurte bieten die größte Sicherheit. Die Gurtschlösser sollten sich von den Kindern während der Fahrt nicht öffnen lassen.

Unterschiede bei Fahrradanhängern

Fahrradanhänger sind einsitzig und zweisitzig erhältlich. Einsitzer haben ein geringeres Gewicht und passen gut durch Türen. Die meisten Fahrradanhänger lassen sich zur Aufbewahrung zusammenfalten. Einige Fahrradanhänger haben eine zusätzliche Funktion als Babyjogger. Der Fahrkomfort für die kleinen Passagiere wird durch breite Reifen, eine einstellbare Federung, Sicherheitsgurte, Stauraum für Gepäck und ein Sonnendach verbessert. Für kleine Kinder sind zusätzlichen Babyschalen und Sitzverstellungen erhältlich.

Sichere Befestigung am Fahrrad

Fahrradanhänger werden durch eine Anhängerkupplung fest mit dem Zugfahrrad verbunden. Je fester die Verbindung ist, umso weniger schaukelt der Fahrradanhänger. Das Spiel sollte möglichst gering sein. Zudem muss sich die Kupplung für Fahrradanhänger leicht bedienen lassen. Nicht jede Kupplung passt an jedes Fahrrad und an jeden Fahrradanhänger. Die Montage der Kupplungen erfolgt wegen der Kippsicherheit nicht mehr in Sattelhöhe sondern an der Hinterachse, an der kettenabgewandten Seite. Problemzonen für die Befestigung können der Fahrradständer und Befestigungsschrauben des Gepäcksträgers sein. In Sattelhöhe werden nur noch Lastenanhänger mittels Kugelkopfkupplung befestigt.

Welche Kupplungsarten gibt es?

2650_0__f1124-crozzer-achskupplungAchskupplungen werden am häufigsten verwendet. Sie sind mit den meisten Fahrradanhängern kompatibel. Achskupplungen werden auf der Hinterachse des Fahrrades auf der linken Seite gegenüber der Kette montiert. Sie sind mit Gewinde und Mutter auf Festachsen und mit Schnellspanner auf Hohlachsen montierbar. Die Montage erfolgt unabhängig von der Geometrie des Rahmens. Namhafte Hersteller von Achskupplungen sind Burley, Weber, Croozer und Monz Blue Bird.

Rahmenkupplungen werden an der Kettenstrebe montiert. Eine weitere Montagemöglichkeit bietet das Rahmendreieck am Hinterrad. Rahmenkupplungen sitzen an der Stelle, welche die Halterung des Fahrradständers benötigt. Rahmenkupplungen kommen seltener zum Einsatz als Achskupplungen. Sie können jedoch für Fahrräder mit verschiedenen Hinterbauständern, mit Rohloff-Nabe oder für Elektrofahrräder die einzige Lösung sein. Einige Kupplungsmodelle sind mit einem integrierten Radständer ausgestattet. Der größte Hersteller von Rahmenkupplungen ist die Marke Weber.

Kupplungen für Fahrradanhänger können einzelnen gekauft oder gemeinsamt mit dem Fahrradanhänger erworben werden. Welche Kupplung wirklich passt, das liegt an der Bauweise des Fahrrades. Markenhersteller von Fahrradanhängern empfehlen oft eine ganz bestimmte Kombination zwischen Anhänger und Kupplung. Passt diese nicht, dann sind Nachrüstteile für das Fahrrad erhältlich. Als Nachrüstteile sind Adapter, Steckachsen und Umrüstsets erhältlich. Adapter werden einfach auf die vorhanden Achse aufgeschraubt. Sie verlängern die Achse. Ein Umrüstset kann den Umbau der Deichsel notwendig machen. Ein komplettes Set einhält eine passend Kupplung und ein Deichselanschlussstück mit Schloss. Weber bietet spezielle Umbaulösungen für Fahrräder von Winora und für Anhänger der Marken Chariot und Chinook.

Kupplung für Fahrradanhänger

b-und_vierkant_f_r_chariot_1Blue Bird Kupplungen eigen sich zur Achsmontage oder zur Montage am Rahmenhinterbau bei Kettenschaltung
Burley Kupplungen passen an Fahrräder mit Schnellspann- Vollachsen und Scheibenbremsen
Chariot Achskupplungen sind zur Montage an einer Vollachse mit Achsmuttern gedacht.
Die Chariot Achskupplung QR passt für Schnellspanner mit Hohlachse.
Die Weber E-Kupplung passt für Schraub- und Schnellspannachsen bei fast allen Rahmenformen, Sie zeichnet sich durch einen schnell zu bedienenden Bajonettverschluss aus.
Die Weber B-Kupplung mit Ständer wird um die Hinterbaustreben des Rahmens gespannt

Fazit

Die Kupplung ist beim Transport eines Fahrradanhängers ein wichtiger Sicherheitsfaktor. Informieren sie sich ob Ihr bevorzugtes Kupplungssystem für Ihr Fahrrad und den zu ziehenden Anhänger geeignet ist. Tiefe Befestigungssysteme sind besonders kippsicher. Fahrrad und Kupplung sollten sich schnell lösen lassen.