Ist das jüngste Familienmitglied noch im Babyalter, braucht man aufs Fahrradfahren dennoch nicht verzichten. Die Weber Babyschale ist speziell für die Mitnahme im Kinderfahrradanhänger konzipiert worden. Man kann sie in den meisten handelsüblichen Fahrradanhängern problemlos befestigen. So haben auch die Kleinsten einen bequemen Platz.

Eigenschaften der Babyschale

Weber Babyschale beigeDie Babyschale hat eine ergonomische Form und ist mit ca. 550 g dazu ein echtes Leichtgewicht. Das liegt an dem hochwertigen Material, denn die Babyschale besteht aus EPP-Schaum (expandiertes Polypropylen). Dieser zeichnet sich durch geringes Gewicht und hohe Formstabilität aus. Neben Bruch- und Witterungsbeständigkeit hat das Material auch sehr gute Dämpfungseigenschaften. Dies ist gerade bei kleinen Babys wichtig. Die hohe Funktionalität dieses Materials zeigt sich zum Beispiel auch darin, dass es für Motorrad- und Fahrradhelme verwendet wird. Wenn man weiß, wieviel Platz im Auto ein Kindersitz beansprucht, wird man angenehm überrascht sein, wie schmal die Weber Babyschale ist. Sie hat nur eine Breite von 27 cm. Sogar ein zweites Kind kann im Kinderfahrradanhänger noch normal daneben sitzen. Hat man zum Beispiel Zwillinge, ist auch das Befestigen von zwei Babyschalen nebeneinander möglich. Der Bezug der Babyschale besteht aus Fell und Lyocell und ist schadstofffrei nach Ökotex Standard. Ist der Bezug mal verschmutzt, kann man ihn abnehmen und waschen. Zusätzlich zur normalen Babyschale bietet Weber auch ein in der Länge verstellbares Modell an. Ein Alumniumrahmen macht die Schale variabel, sodass man sie je nach Größe des Kindes individuell und passend einstellen kann.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen

Wie wird die Weber Babyschale im Fahrradanhänger befestigt?

Der Sitz wird mit einem Gurtsystem im Kinderfahrradanhänger befestigt. Es wird kein zusätzliches Werkzeug benötigt. In manchen Fahrradanhängern ist für die sichere Befestigung eine Unterlage notwendig. Diese wird im Fußbereich unter der Schale platziert. Bei Weber gibt es als Zubehör eine Luftkammer-Unterlage. Sie besteht aus PVC, wiegt nur 85 g und ist aufblasbar. Wird sie nicht benötigt, kann sie also platzsparend verstaut werden.

Ist mein Kind sicher angeschnallt?

Selbstverständlich kann das Kind in der Babyschale angeschnallt werden. Die Babyschale verfügt über einen 3-Punkt-Gurt. Ein Öffnen des Verschlusses durch das Kind während der Fahrt wird verhindert mit der serienmäßigen Weber KidSafe Gurtschließe. Diese muss zweihändig bedient werden, sodass das Baby sich nicht versehentlich selbst abschnallen kann.

Für welches Alter des Kindes eignet sich die Babyschalen?

Weber Babyschale SitzverkleinerungIn der Babyschale können Kinder bis zum 9. Lebensmonat bzw. bis zu einem Gewicht von 9 kg befördert werden. Für kleine Babys bietet Weber zusätzlich eine Sitzverkleinerung an. Kopf und Nacken werden dadurch zusätzlich gestützt und auch seitlich haben die Kleinsten mehr Halt. Die Sitzverkleinerung wirkt wie ein kuscheliges Nest. Sie besteht aus weichem Baumwollteddyfell und ist bei 40 Grad waschbar. Mit der Sitzverkleinerung können Babys schon ab dem 1. Lebensmonat in der Babyschale im Fahrradanhänger mitfahren. Die Sitzverkleinerung hat Öffnungen, durch die die Gurte der Babyschale hindurchgezogen werden können. So kann das Baby sicher angeschnallt werden. Nebenbei bemerkt: Ein Neugeborenes schon im Kinderfahrradanhänger zu transportieren dürfte von vielen Eltern als problematisch betrachtet werden. Die beste Sache ist es sicherlich nicht. Wenn man aber keine andere Möglichkeit der Beförderung hat, ist ein Sitzverkleinerer für die erste Zeit ein absolutes Muss. Ansonsten ist das Mitfahren im Anhänger frühestens ab dem 4. Lebensmonat angesagt.

Kundenbewertungen

Weber Babyschale grauViele Kunden schätzen die oben beschriebenen Vorteile. Bemängelt wird teilweise jedoch, dass die Gurte schmal und ohne Schulterpolster sind und es zwischen den Beinen keine Polster gibt. Dazu kann man sagen, dass das optimale Beförderungsalter erst im Kleinkindalter beginnt. Möchte man jedoch schon vorher mobil sein, ist die Weber Babyschale eine gute Möglichkeit, das Kind sicher und relativ bequem zu transportieren. Manche Eltern berichten, dass den Kleinen die Fahrt im Anhänger durchaus gut gefällt und die Babys dabei sogar oft einschlafen.
Für einen schonenden Transport der Babys sollte man trotz guter Dämpfeigenschaften der Schale und des Anhängers selbstverständlich vorsichtig fahren und extrem unebene Strecken meiden. Positiv finden die Kunden auch die lange Nutzbarkeit der Schale. So kann man die Kinder so lange mit der Schale transportieren, bis sie sicher in den Gurten des Anhängers sitzen können und dort nicht „herumwackeln“.

Was kostet eine Babyschale?

Im Schnitt muss man ca. 80 Euro für den Kauf einer neuen Schale rechnen. Von gebrauchten Schalen ist wie bei allen Kindersitzen abzuraten, es sei denn, man weiß genau, dass sie unfallfrei sind.

Preis und Verfügbarkeit anzeigen